8er speed

Der Speedwettbewerb wird in Marl als 8er speed, also mit 8 Springern pro Team gesprungen.

Kassel Calden veranstalltet den Wettbewerb mit 10 und Schweighofen mit 6 Springern. Trotz der nur 6 Springer dort erfolgt jeder Sprung aus 2 Maschinen.

 

Der Speed ist ein Wettbewerb mit hohem Spaßfaktor, wo auch das Frotzeln nicht zu kurz kommt.

 

Der Sprung startet mit einem sogenannten "no contact exit", d.h. jeder Springer springt alleine ab, ohne Griffe bei anderen Springern zu nehmen. Außerdem darf sich beim Absprung außer dem Videomann keiner der Springer außerhalb der Maschine befinden.

 

Dessen Aufgabe ist es unter anderem, beide Bedingungen prüfbar bei der Jury abzuliefern.

 

Die "Arbeitszeit" pro Sprung beträgt beim 6er 35 Sekunden, bei den größeren 50 Sekunden.

 

Neben den Preisen für die meisten Punkte (Formationen) aus allen 4 Durchgängen gibt es einen Sonderpreis für den schnellsten ersten Stern. Damit beginnt jeder Sprung. Bei einem Stern bilden die Springer einen Kreis und fassen sich an den Händen.

Totale Mondfinsternis

überarbeitet

3o.o7.2o18

Sphärische Panoramen

überarbeitet

14.o7.2o18

Zeche Bergwerk West

16.o7.2o17

 

Botswana

o1.11.2o15

Victoriafälle

o1.11.2o15

Tansania

o6.o4.2o13

E-1o1 auf Hoppenbruch

14.o9.2o16

Kraftwerk Scholven

o1.o3.2o16

Das Ruhrgebiet

ab 1o.o6.2o16 generelle Überarbeitung und Erwei-terung der Unterordner

Panoramen

überarbeitet

25.o5.2o18

Ulrich Kammertöns
Jasminweg 8
45770 Marl

u@kammertoens.biz
Tel.: 02365 986604

Google+

 

Besucherzähler:

Besucherzaehler