triennale 2o13 im Landschaftspark, Duisburg Nord

Die neue Arbeit des japanischen Komponisten und bildenden Künstlers Ryoji Ikeda übersetzt die digitalen Daten, die uns täglich umgeben, in flackernde Barcodes.

Wir betreten eine gigantische Landschaft aus rapide wechselnden Schwarz-Weiß-Strukturen. In rasendem Temp fließen unter uns zuckende Ströme, ziehen sich zusammen, formieren sich neu.

 

test pattern [100 m version] - eigens konzipiert für die Kraftzentrale - bewegt sich im Spannungsfeld zwischen technischer Machbarkeit und menschlicher Wahrnehmung. Die serielle Perfektion dieser künstlich erzeugten Umgebung steht im extremen Kontrast zu jeder menschlichen Bewegung. Auf einer überdimensionalen Bodenprojektion sind wir zugleich Betrachter und Teil der Installation. Die rhythmischen Impulse des Soundtracks verbinden sich mit den kraftvollen Bildern zu einem poetischen Raum, der zum Verweilen einlädt.


Quelle: Anmerkungen von Benjamin Weil zu den immersiven Datenlandschaften von Ryoji Ikeda

Panoramen

überarbeitet

25.o5.2o18

Apulien

16. - 28.o4.2o18

Afrika-Abend

14.o4.2o18

Zeche Bergwerk West

16.o7.2o17

 

Hüttenwerk TKSE

16.o7.2o17

 

Zeche Walsum

11.o6.2o17

 

Halden des Reviers

11.o6.2o17

aktualisiert und ergänzt um Luftaufnahmen der Halden

Botswana

o1.11.2o15

Victoriafälle

o1.11.2o15

Tansania

o6.o4.2o13

E-1o1 auf Hoppenbruch

14.o9.2o16

Kraftwerk Scholven

o1.o3.2o16

Das Ruhrgebiet

ab 1o.o6.2o16 generelle Überarbeitung und Erwei-terung der Unterordner

my friends

31.o5.2o15

Ulrich Kammertöns
Jasminweg 8
45770 Marl

u@kammertoens.biz
Tel.: 02365 986604

Google+

 

Besucherzähler:

Besucherzaehler