Monsanto, das portugiesischte Dorf Portugals

Monsanto ist eine Freguesia von Portugal, mit einer Fläche von 132 Quadratkilometer und 828 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011). Es gehört zu den zwölf historischen Dörfern, den Aldeias Históricas.


Früheste menschliche Spuren stammen aus der Frühsteinzeit. Die Römer siedelten am Bergfuß. Es gibt auch Spuren des Durchzuges von Westgoten und Arabern. Im 12. Jahrhundert ergriff Alfons I., im Zuge der Reconquista genannten christlichen Wiedereroberung der Iberischen Halbinsel, Besitz von dem Gebiet und schenkte es 1165 dem Templerorden zur Obhut, unter der Bedingung, unterhalb und oberhalb des damaligen Bischofssitzes Idanha zwei neue Schutzburgen anzulegen.


Es war der Hauptsitz eines eigenen Kreises (Concelho) zwischen 1174 und dem 19. Jahrhundert.

1939 wurde der Ort in einem landesweiten Wettbewerb der staatlichen Propaganda des Estado Novo-Regimes als das portugiesischte Dorf Portugals ausgezeichnet.

Quelle: Wikipedia

Sphärische Panoramen

überarbeitet

14.o7.2o18

Zylindrische Panoramen

überarbeitet

26.o5.2o18

Apulien

16. - 28.o4.2o18

Afrika-Abend

14.o4.2o18

Zeche Bergwerk West

16.o7.2o17

 

Halden des Reviers

11.o6.2o17

aktualisiert und ergänzt um Luftaufnahmen der Halden

Botswana

o1.11.2o15

Victoriafälle

o1.11.2o15

Tansania

o6.o4.2o13

E-1o1 auf Hoppenbruch

14.o9.2o16

Kraftwerk Scholven

o1.o3.2o16

Das Ruhrgebiet

ab 1o.o6.2o16 generelle Überarbeitung und Erwei-terung der Unterordner

Panoramen

überarbeitet

25.o5.2o18

Ulrich Kammertöns
Jasminweg 8
45770 Marl

u@kammertoens.biz
Tel.: 02365 986604

Google+

 

Besucherzähler:

Besucherzaehler